Denim up your life!

Der Weg für den angesagten Baumwoll-/Hanffaserstoff war allerdings Härte pur. Jeans musste sich steinigen und schmirglen lassen, um hipper, lässiger und einzigartiger zu sein und mit Charakter aus der Menge herauszuragen. Die jahrelangen Torturen haben sich gelohnt. Heute ist es kultiger denn je, als Jeans alt und gebraucht auszusehen. Denim macht frei von Vorschriften und Zwängen. Denim schafft Brücken zwischen Kulturen, Generationen und Status-Schranken. Jeans sind einfach geil, weil sie rebellisch, elegant, sexy und bieder sein können. Welche Jeans diesen Herbst besonders angesagt sind, um sie mit Schuhen zu veredeln, erfahren Sie hier:

 

Do It Yourself (DIY) Jeans 

Scheren, schnibbeln und reissen erwünscht. Ein gezielter Jeans-Einschnitt auf Schienbeinhöhe oder kleine Einrisse beim Knie-Falz sind ebenso erlaubt, wie das Auftrennen oder Schibbeln von der Schlagnaht bis auf Knöchelhöhe. Ein bisschen Haut hier, etwas Sinnlichkeit da und ein gekonntes grafisches Layout für den Blick aus der Distanz. DIY-Jeans sollen sexy sein. Nicht einfach gelocht oder zerschnitten. Ein Blick auf die Topmodelle von Diesel, Levi’s oder Dolce & Gabbana zeigen, wie wichtig das richtige Zerschnibbeln ist. Dann also ran an den Denim. Machen Sie aus Ihrer Lieblingsjeans einen neuen Lockstoff. Die Schuhe dazu gibt’s bei Botty.
 

Auf einen Schlag in den 70ern

Die guten alten 70er sind wieder mal zurück auf dem Parkett. Flower Power Symbole wie das Peace Zeichen oder Blumenmuster schleichen sich überall in die Klamotten. Bei den Jeans ist der Schlag DER Schlager. Oben eng, unten weit – das macht die Schritte gross und breit. Besonders bei den Damen ist dieser Trend sehr verbreitet. Man bezeichnet den neuen Schnitt als Flared Jeans. Wer es noch dramatischer mag, trägt eine der superweiten Wide Leg Jeans. Sie schlabbert von oben bis unten und versteckt auch ein ein paar Pfündchen mehr ganz locker. Das es zum Trend der 70er auch Schuhe gibt die den Kult begleiten, beweisen wir Ihnen mit einer herbstlichen Auswahl, die locker-lässig so um 1974 entstanden sein könnte...

Girlfriend-Jeans

Zu diesem absolut angesagten Trend braucht es unbedingt die perfekt passenden Schuhe. Eine Girlfriend-Jeans lebt förmlich davon, dass die Basis hält, was die spannende Jeans verspricht. Tough, cool und männlich wirken sie, die supermodischen Working Class Hosen der Moderne. Wer darin Platz nimmt, strahlt das pure Selbstbewusstsein aus. Allerdings wirken sie erst richtig erwachsen, wenn die Girlfriend Lady auch die entsprechenden Schuhe dazu trägt. Warum? Weil das Charisma dieser Jeans so stark ist, dass die Schuhe mithalten müssen, sonst könnte das modische Statement schnell missverstanden werden. Unsere Beraterinnen lieben den Girlfriend-Style und tragen ihn darum auch selbst. Wo sonst könnte die Schuhberatung denn besser sein? 

Jeans-Mäntel

Sie sind zurück, die Mäntel und Jacken in Blau. Jeans macht auch obenrum nicht halt. Was sich letztes Jahr noch als Hemdentrend angekündigt hat, ist nun zum Outdoor-Trend geworden. Mäntel in dunklem Jeansblau sind total in. Auf den Catwalks der Berühmtheiten aus Film- und Musik-Szene sieht man sie haufenweise, die Jeans-Mäntel oder Jeansjacken. Allerdings nicht die verwaschenen, zu kleinen und abgefuckten Modelle, sondern die eleganteren dunkleren Ausführungen mit taillierten Schnitten und Gurt oder mit spannendem Patchwork. Hier treffen sich die 70er mit dem DIY Trend in stilvoller Art. Das Patchwork ist nämlich nur sexy, wenn es ein Designer kreiert hat der weiss, worauf es ankommt. Sonst könnte es peinlich werden und nach Omas alter Freakjacke aussehen, die nun wirklich nicht mehr in die Zeit passt. Zum Jeansmantel empfehlen wir hohe Stiefel oder Stiefeletten. Botty ist darin gerade in Hochform.


Baggy for Men

Cool sind sie ja, die tief sitzenden Jeans aus der Rapper- und Skater-Szene. Sie fladdern und sitzen ziemlich locker. Gut das es wenigstens Gurte gibt, sonst würde eine Baggy-Jeans wohl die Schuhe unter ihr begraben. Ein Mann, der den neuen Baggy-Style trägt, wirkt entspannt und locker. Ein lässiger Freund, der alles nicht so eng sieht und auf Freiheit und Abenteuer steht. Dieser Lifestyle passt vor allem für junge Männer. Bei älteren Jahrgängen empfiehlt sich das Tragen der klassischen Jeans, in der Art wie die Levi’s 501. Der Baggy-Trend ist so jung, dass man ab 40 lieber nicht mehr mitlaufen sollte. A propos laufen: Unsere Mitläufer gibt’s für jedes Alter als modisches Kultstück. Männer die wissen, was Frauen und modische Artgenossen lieben, schauen nicht nur auf die schönen Schuhe – sie tragen sie auch. Botty weiss Rat.

Zurück