KONTRASTPROGRAMM MIT FARBTUPFERN

Ein Blick auf die stilprägenden Fashion-Designer zeigt, das es im Frühling 2016 im grossen Stil um Schwarz/Weiss Kontraste geht. So ganz neu ist das zwar nicht, aber dennoch: So konsequent wie dieses Jahr haben wir die beiden kontrastreichen Gegensätze schon lange nicht mehr am Körper getragen. 

Von Kopf bis Fuss auf Polarisierung eingestellt? Nicht ganz! Farben sind natürlich auch im Spiel, besonders Rosé, Hellblau, Gelb und Rosenquarz. Schwer angesagt sind zudem Ethnomuster mit Stickereien und folkloristischem Touch. Es dominieren positive Farbtupfer, die wohltuende Akzente zum nüchternen Schwarz/Weiss Look bringen. Die vielen sinnlichen Elemente in den Stoffen zeigen, wohin die Reise geht. Gefühle und Sinnlichkeit kommen zurück. Das wirkt sich auch auf die Materialien aus. Naturprodukte wie Leder und Wildleder sind wieder voll da und unterstreichen den Trend zum Authentischen und Gemütlichen. Der laute Schwarz/weiss Look und der neue Ehno-Trend eigenen sich ganz wunderbar dazu, mit aussergewöhnlichem Schuhwerk einen modernen modischen Standpunkt zu vertreten.

Zurück